Stefans Wiki



Ausgabe eines Befehls in einer Variabel speichern

Oft kommt es vor das man in Shell-Scripten die Ausagbe eines Befehls in einer Variabel für die Weiterverarbeitung abspeichern muß. Dies kann man mit folgenden Arten verwirklichen:

VARIABEL=`Befehl`
VARIABEL=$(Befehl)

Am einfachsten finde ich immer noch die Nutzung von $(Befehl), da diese Variante wesentlich einfacher zu schreiben ist als die Variante mit den Hochkommas.

Beispiel

DATUM=$(date +%d.%m.%Y)

Dies speichert das aktuelle Datum im Format Tag.Monat.Jahr in der Variabel DATUM ab.

OS=$(uname -s)

Dies speichert den Namen des Betriebssystem in der variabel OS ab.

MOUNTPOINT=$(mount | grep -I /dev/cdrom | cut -f 3 -d " ")

Wie man sieht geht es auch komplizierter. Hier ein Beispiel mit Pipes. Dabei wird hier der Mountpoint der mit dem Device /dev/cdrom verbunden ist in der Variabel MOUNTPOINT abgespeichert.

unix/shell/ausgabe_eines_befehls_in_einer_variabel_speichern.txt · Zuletzt geändert: 24.03.2011 22:05 (Externe Bearbeitung)
Quelle: http://stefanjahn.de/unix:shell:ausgabe_eines_befehls_in_einer_variabel_speichern
Webseite: http://stefanjahn.de