Stefans Wiki



Suche

Unten sind die Ergebnisse Ihrer Suche gelistet. Falls der gesuchte Begriff nicht gefunden wurde, können Sie direkt eine neue Seite für den Suchbegriff anlegen, indem Sie auf den [Seite anlegen] Knopf drücken.

Ergebnisse

cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:datentypen: 21 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... out << "===========" << endl; // Integer int Integer = 5; // Float: Fließkommazahlen ... gezielt ein unsigned Datentyp angeben. signed int SignedInteger = 5; // Benötigt man kein Vorz... mehr gespeichert // werden muß. unsigned int UnsignedInteger = 5; unsigned char UnsignedCh
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:pointer_als_parameter: 9 Treffer
std; /** * Zwei Werte vertauschen * * @param int *p1 Wert 1 * @param int *p2 Wert 2 */ void swap(int *p1, int *p2) { // Funktion macht keinen Rückgabewert. Die Pointer enthalten die Adresse ... // Variabeln ausserhalb der Funktion aus. int temp = *p1; *p1 = *p2; *p2 = temp; } /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout << "Pointer als Parameter:
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:arrays_als_parameter: 9 Treffer
std; /** * Array mit Werte füllen * * @param int a Array * @param int max Anzahl der Elemente im Array */ void fuellen(int a[], int max) { // Arrays werden automatisch als Referenz an die Funk... ie Funktion den Inhalt des Array ändern. for (int i=0; i<max; i++) { a[i] = (i+1)*10; } } /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout << "Arrays als Para
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:dynamische_arrays: 8 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... zur Laufzeit erzeugen // Pointer anlegen int *p = NULL; // Anzahl der Elemente festlegen int anz = 5; // Variabel, kann sich dadurch ja bei der Laufzeit ändern // Dynamisches Array anlegen (Speicher reservieren) // Array aus int-Werten mit anz Elementen p = new int[anz];
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:arrays: 8 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... in. // Array anlegen ohne Wertezuweisung int a[5]; // 5 Felder // Array anlegen mit Wertezuweisung // Angabe der Größe entfällt int b[] = {10, 20, 30, 40, 50}; // Zweidimensionales Array anlegen ohne Wertezuweisung int c[3][5]; // Zweidimensionales Array anlegen mit
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:referenzen_als_parameter: 7 Treffer
ace std; /** * Zahl multiplizieren * * @param int zahl Zah * @param int multiplikator Zahl die multipliziert wird */ void multipliziere(int &zahl, int multiplikator) { // Funktion macht keinen ... zahl*multiplikator; } /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... ==========" << endl; // Variabel anlegen int a = 10; cout << "a = " << a << endl; //
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:zufallszahlen: 6 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... < "==============" << endl; // Variabeln int i = 0; float j = 0; // Zufallszahlengene... nd() erzeugt. Diese // Funktion liefert einen int-Wert zwischen 0 und RAND_MAX. // Reine Zufal... e Vorlage: Zufallszahl von 25-220 generieren int erste = 25; int letzte = 220; i = (rand()
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:datenstruktur: 5 Treffer
son{ string nachname; string vorname; int alter; }; // Semikolon am Ende der Struktur nicht vergessen /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout << "Datenst... // kann genau so angelegt werden wie z.B. eine int Variabel. Person p1; // Werte zuweisen ... cout << "Inhalt des Array p3:" << endl; for (int i=0; i<2; i++) { p3[i].nachname = "Muelle
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:pointer: 5 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... ========" << endl; // Variabel erstellen int a = 10; // Pointer erstellen // Pointer ... // keine ungültige Speicheradresse enthält. int *p1 = NULL; // Pointer eine Adresse zuweisen... sse von a // Oder alles in einem Schritt int *p2 = &a; cout << "cout a = " << a << " (V
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:eingabe_mit_der_tastatur: 5 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... =================" << endl; // Variabeln int a = 0; char b = ' '; int c = 0; int d
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:datenstruktur_mit_pointer: 4 Treffer
son{ string nachname; string vorname; int alter; }; // Semikolon am Ende der Struktur nicht vergessen /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout << "Datenst... // kann genau so angelegt werden wie z.B. eine int Variabel. Person person1; Person person2;
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:benutzerdefinierte_datentypen: 4 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... vorhandenen Datentyp beruht. typedef unsigned int zahl; // Nun kann eine Variabel mit dem neue... Es können auch Arrays erstellt werden typedef int position[2]; position j; j[0] = 5; j
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:grundrechenarten: 4 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... =================" << endl; // Variabeln int a = 10; int b = 7; float c = 0; cout
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:referenzen: 4 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... ==========" << endl; // Variabel anlegen int a = 10; // Referenz auf a erstellen // Zuweisung muß sofort erfolgen int &r = a; cout << "cout a = " << a << " (Variabel a)" << en
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:strings: 2 Treffer
Quelle: http://stefanjahn.de/int?do=search
Webseite: http://stefanjahn.de