Stefans Wiki



====== Suche ====== Unten sind die Ergebnisse Ihrer Suche gelistet. Falls der gesuchte Begriff nicht gefunden wurde, können Sie direkt eine neue Seite für den Suchbegriff anlegen, indem Sie auf den **''[Seite anlegen]''** Knopf drücken. ===== Ergebnisse =====

cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:datentypen: 21 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... out << "===========" << endl; // Integer int Integer = 5; // Float: Fließkommazahlen ... gezielt ein unsigned Datentyp angeben. signed int SignedInteger = 5; // Benötigt man kein Vorz... mehr gespeichert // werden muß. unsigned int UnsignedInteger = 5; unsigned char UnsignedCh
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:pointer_als_parameter: 9 Treffer
std; /** * Zwei Werte vertauschen * * @param int *p1 Wert 1 * @param int *p2 Wert 2 */ void swap(int *p1, int *p2) { // Funktion macht keinen Rückgabewert. Die Pointer enthalten die Adresse ... // Variabeln ausserhalb der Funktion aus. int temp = *p1; *p1 = *p2; *p2 = temp; } /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout << "Pointer als Parameter:
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:arrays_als_parameter: 9 Treffer
std; /** * Array mit Werte füllen * * @param int a Array * @param int max Anzahl der Elemente im Array */ void fuellen(int a[], int max) { // Arrays werden automatisch als Referenz an die Funk... ie Funktion den Inhalt des Array ändern. for (int i=0; i<max; i++) { a[i] = (i+1)*10; } } /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout << "Arrays als Para
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:dynamische_arrays: 8 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... zur Laufzeit erzeugen // Pointer anlegen int *p = NULL; // Anzahl der Elemente festlegen int anz = 5; // Variabel, kann sich dadurch ja bei der Laufzeit ändern // Dynamisches Array anlegen (Speicher reservieren) // Array aus int-Werten mit anz Elementen p = new int[anz];
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:arrays: 8 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... in. // Array anlegen ohne Wertezuweisung int a[5]; // 5 Felder // Array anlegen mit Wertezuweisung // Angabe der Größe entfällt int b[] = {10, 20, 30, 40, 50}; // Zweidimensionales Array anlegen ohne Wertezuweisung int c[3][5]; // Zweidimensionales Array anlegen mit
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:referenzen_als_parameter: 7 Treffer
ace std; /** * Zahl multiplizieren * * @param int zahl Zah * @param int multiplikator Zahl die multipliziert wird */ void multipliziere(int &zahl, int multiplikator) { // Funktion macht keinen ... zahl*multiplikator; } /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... ==========" << endl; // Variabel anlegen int a = 10; cout << "a = " << a << endl; //
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:zufallszahlen: 6 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... < "==============" << endl; // Variabeln int i = 0; float j = 0; // Zufallszahlengene... nd() erzeugt. Diese // Funktion liefert einen int-Wert zwischen 0 und RAND_MAX. // Reine Zufal... e Vorlage: Zufallszahl von 25-220 generieren int erste = 25; int letzte = 220; i = (rand()
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:datenstruktur: 5 Treffer
son{ string nachname; string vorname; int alter; }; // Semikolon am Ende der Struktur nicht vergessen /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout << "Datenst... // kann genau so angelegt werden wie z.B. eine int Variabel. Person p1; // Werte zuweisen ... cout << "Inhalt des Array p3:" << endl; for (int i=0; i<2; i++) { p3[i].nachname = "Muelle
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:pointer: 5 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... ========" << endl; // Variabel erstellen int a = 10; // Pointer erstellen // Pointer ... // keine ungültige Speicheradresse enthält. int *p1 = NULL; // Pointer eine Adresse zuweisen... sse von a // Oder alles in einem Schritt int *p2 = &a; cout << "cout a = " << a << " (V
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:eingabe_mit_der_tastatur: 5 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... =================" << endl; // Variabeln int a = 0; char b = ' '; int c = 0; int d
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:datenstruktur_mit_pointer: 4 Treffer
son{ string nachname; string vorname; int alter; }; // Semikolon am Ende der Struktur nicht vergessen /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout << "Datenst... // kann genau so angelegt werden wie z.B. eine int Variabel. Person person1; Person person2;
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:benutzerdefinierte_datentypen: 4 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... vorhandenen Datentyp beruht. typedef unsigned int zahl; // Nun kann eine Variabel mit dem neue... Es können auch Arrays erstellt werden typedef int position[2]; position j; j[0] = 5; j
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:grundrechenarten: 4 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... =================" << endl; // Variabeln int a = 10; int b = 7; float c = 0; cout
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:referenzen: 4 Treffer
m> using namespace std; /** * main-Funktion */ int main (int argc, char const *argv[]) { cout <<... ==========" << endl; // Variabel anlegen int a = 10; // Referenz auf a erstellen // Zuweisung muß sofort erfolgen int &r = a; cout << "cout a = " << a << " (Variabel a)" << en
cpp:kurzerklaerungen_und_grundlagen:strings: 2 Treffer
Quelle: http://stefanjahn.de/int?do=search
Webseite: http://stefanjahn.de