Stefans Wiki



Nächtlicher Besuch - Teil 13

Autor: Frank Six
Geschrieben am: 01.09.2001 um 07:45 Uhr

Im finsteren Geheimgang tastet der Gobo sich vorwärts.

Wo mag dieser Weg wohl hinführen… Währenddessen im Saal. Ausgelöst durch die Beschädigung des Studiersessels, aktiviert sich der Automatische RuckzuckSauberrepaRaturnurbeiunbesetzemSallanwendenZauber. Überall im Saal öffnen sich versteckte kleine Türen und haufenweise springen Feudel Besen, Kehrbleche durch die Gegend. Auf der Suche nach Staub und Dreck, langsam sehr langsam kommen die Zaubergeräte auf Rouvasch zu der sich verschreckt über die urplötzliche Aktivtät des Saales in eine Ecke zurückgezogen hat. Was wollt ihr von mir… weg ich bin doch kein Dreck.. da fällt sein Blick auf die Fetttriefenden Hände und Krümmelreste auf der Gewandung… ohoh… Währenddesse versucht ein Kehrblech den 101ten Ritter wieder zurück in eine Ecke zu schieben, so steht der 101te Ritter mit wehenden Armen im Raum und versucht die Balance zu halten während bei jedem Schritt den er versucht zu machen ein Kehrblech herbeieilt um darunter Platzzunehmen… Hey lasst von mir ab Teufelsspuk. Nunja bleibe ich einfach stehen…. Hm was die Putztücher und Pinsel wohl von mir wollen, und da geht der 101te Ritter in einem Wehenden Wirbel von Putztüchern und Reinigungspinseln unter…

Rouvasch öffnet die Schreckgeweiteten Augen und nimmt das brennen hellrotgereinigter Haut war… aber das ist nicht alles ein unirdischer Glanz blendet seine Augen, in einer Ecke des Raumes steht eine im überirdischen Glanz Funkelnde Ritterrüstung, sie reflektiert das matte Licht der Lampen dermaßen perfekt, nun nachdem sie von dem Wappen das ihre Brust zierte gereinigt ist, das Rouvasch geblendet die Augen schließen muß…

Inzwischen ist es Takina zu Dunkel geworden und scheint der geheimissvolle Gang auch abwärtszugehen, zurückgelockt vom Tumult kroch er nochmals zur Tür die aber auf wundersame weiße von innen nicht zu öffnen ist. So entschließt er sich Licht zu machen und im fahlen Glanz seines Lichts entdeckt er eine auf dem Kopfstehende Schrift auf der Luke Abortkanal Warnung Gefahr nicht betreten bei Reinigungsmaßnahmen des Saales… So ein Glück das heute nicht Reinigungstag ist denkt Takina bei sich und dreht sich um… als er plötzlich das Knirschen der sich öffnenden Klappe wahrnimmt, und eine Horde verdreckter Reinigungswerkzeuge in den Schacht stürmen und den Gobo mit sich reißen…

„AAAAAAAAAAAAAAAAAAaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh“ ertönt es noch und verhallt in der Ferne als die geballte Masse der Magischen Dinge ihn mit sich reißen…

geschichten/fantasy/naechtlicher_besuch/teil_13.txt · Zuletzt geändert: 24.03.2011 22:06 (Externe Bearbeitung)
Quelle: http://stefanjahn.de/geschichten:fantasy:naechtlicher_besuch:teil_13
Webseite: http://stefanjahn.de